Rathaus ohne Plan

  • 0

Rathaus ohne Plan

CDU, Grünen und FDP haben blinden Aktionismus gezeigt und in der letzten Sitzung des Stadtrates mal eben beschlossen, ein neues Rathaus zu bauen. Wo es stehen soll haben sie offen gelassen, entweder dort wo sich jetzt noch das Hallenbad  befindet oder dort wo jetzt das Rathaus steht. Die UWG hat strikt gegen diese Vorgehensweise gestimmt. Wer den gesunden Menschenverstand einschaltet, kann dazu nur mit dem Kopf schütteln. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht einmal der Raumbedarf festgestellt. Dem entsprechend gibt es auch keine belastbaren Vorstellung zur baulichen Dimension und den Kosten eines solchen Vorhabens. Die UWG ist der Meinung, dass zunächst einmal der Raumbedarf erhoben und der Kostenrahmen abgesteckt werden muss. Auf den Platz des jetzigen Hallenbads wird das Rathaus nicht passen, es sein denn, man baut exorbitant in die Höhe. Das wollen wir nicht. Und an der Stelle des jetzigen Rathauses ein neues bauen? Wie geht das? Die Mitarbeiter für Jahre in Urlaub schicken, abreißen und neu bauen? Die Belegschaft der Stadtverwaltung wird dann gut erholt an neuer Wirkungsstätte seine Arbeit wieder aufnehmen können…. Es wird deutlich: Das ist ein übereiltes und völlig unausgegorenes Vorhaben. Die UWG hat dazu NEIN gesagt und schüttelt verständnislos den Kopf. Wir fordern: Folgerichtig einen sinnvollen Schritt nach dem anderen tun und sehr bald damit beginnen.


Ihr Kommentar

*

Suche

Die nächsten Termine

< 2019 >
September
  • Keine Veranstaltungen